Aktuelles :

SG Gangelt-Hastenrath 1999 e.V

SG Gangelt-Hastenrath 1999 e.V


Wir, die SG Stahe-Niederbusch-Gangelt-Hastenrath suchen für die kommende Saison noch einen Übungsleiter für unsere zweite Mannschaft. Die beiden B-Ligisten der abgelaufenen Saison haben sich entschlossen im nächsten Jahr als SG aufzutreten, weshalb unsere zweite Mannschaft in der Kreisliga D starten muss.Was können wir bieten? – Qualitativ und quantitativ gut besetzter Kader– Intaktes Vereinsumfeld– regelmäßige Bezahlung – Bereitschaft Fort und Weiterbildungen zu ermöglichen Gerne auch Einsteiger! Wenn wir dein Interesse geweckt haben, nimm doch Kontakt zu uns auf!

See MoreSee Less

View on Facebook


Lange war es still, doch im Hintergrund wurde an der Zukunft des Fußballs im Rodebachtal gearbeitet! Hier ein Auszug aus der morgigen Geilenkirchener Zeitung über die zukünftige Spielgemeinschaft im Seniorenbereich mit der Concordia Stahe-Niederbusch :Die SG Stahe-Niederbusch-Gangelt-Hastenrath wird zur neuen Saison an den Start gehen. Die beiden Vereine SG Gangelt-Hastenrath und Concordia Stahe-Niederbusch bilden dann eine Spielgemeinschaft. Dennis Krenzke, Geschäftsführer der Concordia, hatte den Gedanken gefasst. Bei einer Geburtstagsfeier war er mit Gilbert Schaffrath, Abteilungsleiter Fußball bei der SG Gangelt-Hastenrath, ins Gespräch gekommen. „Eine Spielgemeinschaft war langfristig geplant“, sagte Krenzke. Von Gangelter Seite sei man dann auf die Concordia zugekommen und hatte angeregt, die Zusammenarbeit schon kurzfristig zu vollziehen. Gangelt-Hastenrath kämpfe um seine erste Mannschaft. „Wir haben im Winter um unsere zweite Mannschaft gekämpft“, sagt Krenzke. Dieses Team hatte man mangels Personals abmelden müssen. Die Absicht war es, eine Basis für die Zukunft zu legen. Die Gespräche zwischen den beiden Nachbarn seien dann sehr gut gelaufen und mündeten in der Spielgemeinschaft. „Concordia Stahe-Niederbusch übernimmt die Federführung, die Heimspiele werden im Wechsel in Gangelt und Stahe ausgetragen“, sagt Martin Honings, Vorsitzender der SG Gangelt-Hastenrath. Honings weist auch darauf hin, dass aus dem Jugendbereich in den nächsten zwei bis drei Jahren nicht viel nachkomme. Bei ohnehin wenig Leuten wären die Alternativen, dass die Spieler weggehen oder man versuche, sie auf diese Weise in der Gemeinde zu halten. Die neue SG Stahe-Gangelt wird mit zwei Mannschaften beginnen. „Wir hoffen mit der ersten Mannschaft in der B-Liga zu bleiben“, verweist Krenzke darauf, dass es aus der Kreisliga B jeweils drei Absteiger geben wird. Da Stahe-Niederbusch 2012 noch über die Quotientenregelung absteigen musste, obwohl man sich sicher wähnte, ist man vorsichtig. Doch das 1:1 beim VfL Übach-Boscheln hat den Weg Richtung Klassenerhalt geebnet. „Wir haben alles selbst in der Hand“, sagt Dennis Krenzke. Denn am letzten Spieltag trifft die Concordia auf den SC Selfkant II, der vier Punkte zurückliegt und nur noch zwei Spiele auszutragen hat. Die SG Gangelt-Hastenrath wird in die C-Liga absteigen. Doch diesen Platz darf die zweite Mannschaft der neuen SG nicht einnehmen. „Die Verwaltungsvorschrift zur Spielgemeinschaft sieht vor, dass die Zweitvertretung in der Kreisliga D spielen muss“, erklärt Dennis Krenzke. Unerwartet mussten sich Krenzke und Schaffrath auf Trainersuche begeben. Angedacht war, dass Edin Durakovic, Trainer der Concordia, die erste Mannschaft der neuen SG übernehmen sollte. „Edin hat uns mitgeteilt, dass sein Herzensverein Borussia Freialdenhoven angeklopft hat“, sagte Dennis Krenzke. Beim Mittelrheinligisten, für den Durakovic früher gespielt hat, soll der aktuelle Concordia-Trainer in der neuen Saison Co-Trainer werden. Da hat man ihm natürlich keine Steine in den Weg gelegt. „Auf der einen Seite schade, auf der anderen freut es uns für Edin, dass er höherklassig trainieren kann“, so Dennis Krenzke. Der Zeitpunkt war für Krenzke und Schaffrath höchst ungünstig. „Der Trainermarkt im Kreis Heinsberg ist leergefegt“, weiß Krenzke. Beide sind aber fündig geworden. Das Traineramt übernimmt Ivo Skiljo, zuletzt Sportdirektor beim SC Selfkant. „Er hat eineinhalb Jahre pausiert und festgestellt, dass ihm der Fußball fehlt“, sagt Dennis Krenzke. Ein Vorteil ist, dass Skiljo Erfahrung im Zusammenführen von Vereinen hat. Das habe er beim SC Selfkant und in den Niederlanden bewiesen. Auch die neue zweite Mannschaft der SG braucht einen neuen Trainer. Elmar Unger, derzeit Co-Trainer bei der SG Gangelt-Hastenrath, steht für die neue SG Stahe-Gangelt nicht zur Verfügung. Der aktuelle Trainer Micha Simons hätte gerne weitergemacht, ist aber privat gebunden, weil seine Tochter in Trier ein Haus gekauft hat, dass nun saniert werden muss. Auch für die neue Zweitvertretung ist man guter Dinge, einen geeigneten Trainer zu finden.

See MoreSee Less

View on Facebook


@sv1910brachelen

See MoreSee Less

View on Facebook

1 month ago

SG Gangelt-Hastenrath 99 e.V.

@sgunion94

See MoreSee Less

View on Facebook


@fcgermaniabauchem

See MoreSee Less

View on Facebook

Vielen Dank an unsere Sponsoren

2019 @ SG Gangelt-Hastenrath 1999 e.V.